Neuausrichtung der Insolvenzanfechtung durch den BGH – diskutieren Sie mit uns und Prof. Christoph Thole am 26. April

3. Digitaler Workshop von BRRS Rechtsanwälte am 26. April 2022

Der IX. Zivilsenat des BGH setzt die Neuausrichtung der Rechtsprechung zur Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO mit hoher Intensität fort. Bei dem 3. Digitalen Workshop von BRRS Rechtsanwälte sollen die beiden Entscheidungen vom 3. März 2022 (IX ZR 53/19; IX ZR 78/20) im Fokus stehen:

BGH IX ZR 78/20

In der Sache IX ZR 78/20 ist vom IX. Zivilsenat u.a. der Bezugspunkt des Vorsatzes nach § 133 InsO von §§ 15a,b InsO unterschieden worden, so dass die aus §§ 15a,b InsO folgenden Fristen und Unterlassungsgebote nicht die Voraussetzungen der Vorsatzanfechtung bestimmen. Weiter ist dort anerkannt worden, dass Vorsatz anzunehmen sein kann, wenn mit einem untauglichen Sanierungsversuch den (künftigen) Gläubigern bewusst das Risiko aufgebürdet wird. Rechtsanwälte, Steuerberater und Sanierungsberater können nach dieser Entscheidung einem Schuldner gem. § 138 InsO nahe stehen.

IX ZR 53/19

In der Sache IX ZR 53/19 hat der BGH u.a. anerkannt, dass die insolvenzrechtliche Überschuldung ein eigenständiges Beweisanzeichen für den Benachteiligungsvorsatz und die Kenntnis bildet.

Prof. Dr. Christoph Thole diskutiert mir Ihnen

BRRS Rechtsanwälte wollen die beiden Entscheidungen analysieren und im Gefüge des Insolvenzverfahrens einordnen. Wir freuen uns, als Referenten und Gesprächspartner Herrn Prof. Dr. Christoph Thole, Universität zu Köln, Direktor des Instituts für Verfahrensrecht und Insolvenzrecht sowie des Instituts für internationales und Europäisches Insolvenzrecht gewonnen zu haben. Die Veranstaltung besteht aus einem Vortragsteil, einer von BRRS-Partner RA Joachim Büttner moderierten Fragerunde und einem gemeinsamen fachlichen Austausch.

Jetzt anmelden!

Wir haben die Veranstaltung auch für Außenstehende geöffnet. Wir behalten uns allerdings vor, die Zahl der Teilnehmer zu begrenzen, damit ein intensiver gemeinsamer Austausch mit unserem Referenten möglich bleibt. Der digitale Workshop mit dem Fokus auf den Entscheidungen vom 3. März 2022 ist interessant für Gerichte, Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und Sanierungsberater.

Titel der Veranstaltung: Digitaler Workshop zur Neuausrichtung der Insolvenzanfechtung des BGH
Referent: Professor Dr. Christoph Thole, Universität Köln
Moderation: RA Joachim Büttner
Datum der Veranstaltung: 26. April 2022
Zeitrahmen: 15.30 bis 17.30 Uhr

Wir nehmen ab heute Anmeldungen per E-Mail entgegen:

veranstaltung@brrs-rechtsanwaelte.de

Bitte melden Sie sich schnellstmöglich an, um einen der begrenzten Plätze zu erhalten. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!

Menü
EN