Virtuelle BRRS-Fachveranstaltung zur Neuausrichtung der Vorsatzanfechtung

Hamburg/Melsungen/Eschborn/Ribnitz-Damgarten, 29. Juli 2021: Die BGH-Entscheidung zur Vorsatzanfechtung des Insolvenzverwalters vom 6. Mai 2021 (IX ZR 72/20)hat seit ihrem Erscheinen hohe Wellen geschlagen. Die Diskussion in der Fachwelt ist in vollem Gange.

150 Minuten hochkarätiger Austausch mit Prof. Dr. Christoph Thole

Umso mehr freut sich das Partner-Team von BRRS-Rechtsanwälte, einen hochkarätigen Diskussionspartner gefunden zu haben, der die zahlreichen Aspekte des Urteils zu analysieren und diskutieren bereit war. Prof. Dr. Christoph Thole/Universität Köln, einer der maßgeblichen Kommentatoren des Insolvenzrechts, stellte sich am 29. Juli 2021 im Rahmen einer von BRRS-Rechtsanwälte durchgeführten virtuellen Diskussionsveranstaltung einem breiten Plenum von Teilnehmern. In zweieinhalb hochkonzentrierten Stunden wurden die Einzelheiten der Entscheidung und ihre mutmaßlichen Auswirkungen auf die Insolvenzrechtliche Praxis besprochen und online diskutiert.

Menü