Der Insolvenzrechner

„Was kostet das Ganze denn?“ ist eine der Fragen, die wir zu Insolvenzverfahren hören. Diese einfache Frage ist schwierig zu beantworten. Denn so vielschichtig wie sich Insolvenzen darstellen, so variabel ist das Vergütungsrecht ausgestaltet. Variabel bedeutet dabei nicht willkürlich. Kontrolliert wird die Vergütung durch das Insolvenzgericht und die Gläubiger. Zudem werden die Vergütungen von Sachwalter, vorläufigem Insolvenzverwalter und Insolvenzverwalter durch das Insolvenzgericht festgesetzt – und diese Festsetzung erfolgt in der Regel erst am Ende eines Verfahrens. D.h., der Sachwalter oder (vorläufige) Insolvenzverwalter finanziert seine Arbeit vor, bis am Ende alle Parameter feststehen, welche die Vergütung ausmachen. Wie also geht’s?

Zur Berechnung der Vergütung in Regelverfahren sind zunächst zwei Verfahrensabschnitte und deren jeweilige Bemessungsgrundlage zu unterscheiden. Im Antragsverfahren kann ein vorläufiger Insolvenzverwalter tätig sein, um Vermögen der Insolvenzschuldnerin zu sichern. Dessen Vergütung bemißt sich nach dem Wert des verwalteten Vermögens. Grob vereinfacht sind dies die Aktivwerte, die sich bei der Insolvenzschuldnerin im sog. Status zeigen. Im eröffneten Insolvenzverfahren wird ein Insolvenzverwalter tätig, dessen Vergütung sich nach der sog. Teilungsmasse als Ausgangsgröße bestimmt. Die Teilungsmasse ist aus der Addition aller Zahlungseingänge zu bilden. Bevor Sie nun erschrecken: das Vergütungssystem lebt von seinen Ausnahmen – und bei einer Fortführung bspw. gelangt nur der Überschuss der Fortführung in die Berechnungsgrundlage.

In der Eigenverwaltung entstehen dieselben Kosten wie im Regelverfahren auch, verteilen sich jedoch zu 60% auf den Sachwalter und zu 40% auf den Berater.

Die Gerichtskosten werden anhand der Teilungsmasse ermittelt. Hinzu kommen noch Gutachter- und sonstige Nebenkosten.

Neugierig geworden? Dann probieren Sie unseren Insolvenzrechner aus. Wenn Sie danach noch Fragen haben (und davon gehen wir aus), dann rufen Sie uns an (vgl. auch Büttner in Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht §§ 63-65 InsO, §§ 1-3, 9-20 InsVV).

Gerichtskosten

Gutachterentschädigung gem. JVEG (geschätzt)

vorläufige Verwaltung

Vergütung erhöhende Faktoren

Vergütung des vorläufigen Verwalters

Insolvenzverwaltung

Vergütung erhöhende Faktoren

Verwaltervergütung

Auslagen

Ergebnis

Gerichtskosten

Gutachterentschädigung gem. JVEG (geschätzt)

Sachwaltung

Vergütung erhöhende Faktoren

Sachverwaltervergütung

Auslagen

Ergebnis

Menü