Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein bei BRRS Rechtsanwälte

Eschborn, 10. September 2021: In Zeiten von Klimawandel, Ressourcenknappheit, Müll- und Plastikbergen wird die nachhaltige Unternehmensführung nicht nur im unternehmerischen Sinne, um eine Insolvenz zu vermeiden, sondern im Sinne des Schonens der Umwelt immer bedeutender. Wir bei BRRS Rechtsanwälte nehmen dieses Thema übergreifend und an unseren Standorten in Hamburg, Ribnitz-Damgarten, Melsungen, Erfurt und Eschborn sehr wichtig.

Da wir als Insolvenzverwalter und Insolvenzverwalterinnen viel unterwegs sind, ist eine nachhaltige Mobilität unser erstes Ziel. Unser aller Vorbild und Vorreiter in Sachen zukunftsfähige und CO2-angemessene Mobilität per PKW ist Dr. Stephan Schlegel, der eine Limousine mit Brennstoffzellenantrieb fährt.

Wie ist Rechtsanwalt Stephan Schlegel auf die Brennstoffzellenlimousine aufmerksam geworden?
„Ich habe ein Auto gesucht, das zu meinem Fahrprofil passt und wollte gleichzeitig auf die Umwelt achten. Die Wasserstofftechnologie fasziniert mich wegen der ökologischen Transparenz und des Potenzials, das sie bei der Nutzung von grünem Wasserstoff bietet. Schließlich kommt es darauf an, die nächsten fünf bis zehn Jahre technologieoffen anzugehen.“

Menü